atmen

IDIOPRAXIE / Heilsame Selbstberührung

IDIOPRAXIE  -  HEILSAME SELBSTBERÜHRUNG                                                      

Selbstberührung ist so selbstverständlich, dass wir sie im Alltag nur sehr selten bemerken und kaum darüber nachdenken. Aber wir berühren uns oft und meist unbewusst: Wir legen die Hand auf´s Herz oder Bauch, um uns zu beruhigen oder wir berühren uns im Gesicht, weil wir verlegen sind oder die Konzentration erhöhen wollen. Auch in Wissenschaft und Forschung wurde dem Thema als Therapeutikum bisher wenig Aufmerksamkeit zuteil. Dabei ist diese besondere Form der Selbstzuwendung von großer Bedeutung für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung, ein prägnantes Selbstbild, ein positives Selbstwertgefühl und als wirkungsvolle Methode der Selbstheilung. Selbstberührung als Methode (Idiopraxie) ist zudem durch den in Folge von sozialer, räumlicher und physischer Distanzierung entstandenen Berührungsmangel umso bedeutsamer geworden.                                                                                                                                                                    Die Idiopraxie - die angewante Intentionale Selbstberührung  - hat ihre Ursprünge in der Atemtherapie, (Integrativen) Leib- und Bewegungstherapie, Sinnes- und Sensibilitätsförderung, Mentaltraining, asiatischen Bewegungs- und Behandlungsformen, Emotionsregulation sowie Entspannungstechniken. Keine andere Form der Selbstzuwendung ist selbstbestimmter, konkreter, wirkungsvoller und heilsamer als Idiopraxie. Egal, ob Sie mit den Fingerspitzen zart Ihre Haut verschieben, aufmerksam die Form Ihres Fusses begreifen, interessiert ein Gelenk ertasten, ob sie Ihren Kopf, Ihr Becken oder Ihren Brustkorb halten und den atembewegten Raum wahrnehmen, durch Selbstberührung werden Sie mit Ihrem Körper vertraut und können ihn - und damit sich selbst - immer besser spüren. Stress und Schmerzen haben in diesen Momenten achtsamer und freundlicher Selbstzuwendung keine Chane Ihre Aufmerksamkeit zu finden! Sogar unbekannte, vernachlässigte, schmerzhafte oder "verlorene" Leibesregionen können auf diese Weise wieder in Ihr Körperbild integriert werden oder heil werden.                                                                                Intentionale Selbstberührung ist eine sanfte und äußerst wirksame Mothode, um Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit zu fördern! Mit klarem mentalen Körperbewusstsein und differenziertem Körperempfinden stärken Sie Ihr Körpergefühl und Ihr Selbstvertrauen. Wenn die Selbstberührungen im Laufe der Zeit immer mehr zur Selbstbehandlung werden, aktivieren Sie Ihre Selbstheilungskräfte. Diese Kompetenzen können Sie in den Alltag mitnehmen und Ihren Nächsten weitergeben. Selbstberührungs-Kurse sind berührend, belebend und erholsam. Gönnen Sie sich diese besondere Auszeit. Es ist nährende Ich-Zeit.                                                                                             

Termin: 18.2.-16.4.2025                                                                                                                          Nächster Basis-Lehrgang IDIOPRAXIE    mit Peter Cubasch und Markus Böckle                                      18. 2. - 16. 4.  OnlinDienstags 19.00 - 20.30 Uhr Live Online-Stunden                                                                 Präsenz-Wochenenden: 14.-16.2. und 11.-13.4.  (in Wien)                                                                                                      Kosten: 600,- €


FACE YOGA & MIMIK TRAINING  FYMT Intensivkurs                                               

Eine lebendige Mimik ist Kennzeichen intra- und interpsychischer, seelisch-mentaler Gesundheit. Die Einheit von Körper und Seele wird im Mimik-Training und im Face-Yoga in einzigartiger Weise erfahrbar und ausbalanciert geschult. Keine Körperregion ist bei uns Menschen so differenziert wie das Gesicht. Viele Menschen trainieren intensiv ihren Körper, bemühen sich um einen schlanken Bauch, muskuläre Schulter, einen knackigen Po, starke Arme und Beine und vergessen dabei vollkommen ihre Gesichtsmuskulatur. Dabei ist gerade sie besonders wichtig, denn mit unserem Gesichts treten wir in Erscheinung. Zudem sind die Gesichtsmuskeln direkt mit den emotionalen und mentalen Zentren unseres Gehirns verbunden und wir können über die Regulation der Mimik auf unsere Gefühle und Gedanken Einfluss nehmen. Grund genug also, sie nicht zu vernachlässigen.  Fast 100 mimische Muskeln ermöglichen ein feines Muskelspiel, das unserer Innenleben (passiv) widerspiegelt und für andere lesbar macht. Andersherum können wir in den Gesichtern anderer Menschen blitzschnell (aktiv) erkennen, was in ihnen vorgeht. Es lohnt sich, die aktive und passive mimische Kompetenz zu schulen, denn sie macht Dein soziales und emotionales Leben reicher. Du wirst Dich frisch und jugendlich fühlen und Dich nachhaltig gesunder, lebendiger und attraktiver erleben. Auch jene Menschen, denen sich Stress, Sorgen, Ängste oder Trauer ins Gesicht geschrieben haben, können in diesem Kurs aufatmen, gelöste Heiterkeit erfahren und wieder mehr Lebendigkeit und Lebensfreude fühlen. Dein Gesicht strahlt Ruhe und Schönheit aus, die von innen kommt.          Wenn Du mit offenem Blick, mit glänzenden Augen und mit einer lebendig resonierender Mimik in die Welt schaust, wird sie in gleicher Weise zu Dir zurückblicken. Face Yoga, Mimik Training und ganz besonders die Kultur des inneren Lächelns, wie sie in der buddhistische Traditon gepflegt wird, haben das Potential, Mitgefühl, Heiterkeit, weniger Angst und mehr Freundlichkeit in die Welt zu bringen.                                                                                                                                                              Der Kurs vermittelt Dir neben theoretischen und praktischen Konzepten der Neuropsychologie und Body-Mind-Medizin (Embodyment; mimisch-limbische Resonanz; top down/bottum up approach) auch Entspannungstechniken und Methoden der Lifelong Vitality. Die vielseitig anregenden, heiteren und berührenden Inhalte und Informationen eignen sich sowohl zur Psychohygiene und privaten Gesundheits- und Schönheitspflege als auch zur professionellen Anwendung und Weitergabe in pädagogischen, künstlerischen, pflegerischen und körper- oder psychotherapeutischen Bereichen.

Kursleiter ist Peter Cubasch. Als Sportwissenschaftler, Musik- und Tanzpädagoge, Polizist, Psychotherapeut und Supervisor, Atemtherapeut und Marma-Yoga-Lehrer hat er an diversen Universitäten gelehrt und sich über viele Jahre mit Bewegung, Haltung, Körpersprache, Mimik und Entspannungstechniken beschäftigt. Er ist Autor der Bücher: „Die Kunst des Gähnens“, Heilsame Selbstberührung. Idiopraxie®“, „Lachen verbindet. Lächeln, Lachen Freundlichkeit: Schlüssel zu Gesundheit und Lebensfreude“ und „Elementares Atmen. Breathwork for you“.

Termin: 6.- 9. Januar 2025 (Beginn 6.1., 18.00 Uhr; Ende 9.1. um 12.30 Uhr)                                          Ort: Bad Dürrnberg  (Hotel Kranzbichlhof)                                                                                                         Kosten: € 360,-